Dirk Mau - Ihr Bürgermeisterkandidat für Rösrath

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ich wurde 1972 in Köln geboren und bin bis zu meinem fünften Lebensjahr in Köln-Langel aufgewachsen. 1977 bin ich dann mit meinen Eltern und meinen beiden Schwestern nach Rösrath in die Jahnstraße gezogen, seit 2001 wohne ich in Forsbach.

Dirk Mau - Ihr Bürgermeisterkandidat für RösrathIm Anschluss an das Abitur am Freiherr-vom-Stein Gymnasium habe ich an der Universität Bonn Politikwissenschaften studiert und arbeite seit der Studienzeit in der Privatwirtschaft im kaufmännischen Bereich sowie der Arbeitsvorbereitung und Produktionsplanung.

Ich bin seit 2004 Mitglied des Rates der Stadt Rösrath, seit 2009 als Fraktionsvorsitzender und habe dort über die Jahre im Ausschuss für Planung, Wirtschaftsförderung und Verkehr, im Ausschuss für Schule, Bildung und Sport, im Ausschuss für Finanzen, Wirtschaftsförderung und Immobilien sowie im Jugendhilfeausschuss schwerpunktmäßig gearbeitet.

Darüber hinaus bin ich im Aufsichtsrat der Stadtwerke Rösrath Energie GmbH, im Aufsichtsrat der Schloss Eulenbroich GmbH sowie im Verwaltungsrat der Stadtwerke Rösrath AöR tätig.

Neben der Kommunalpolitik sind Musik und Sport meine größten Hobbies. Sport treibe ich entweder im Fitness-Studio, auf dem Mountain-Bike oder natürlich während der Saison im Freibad Hoffnungsthal.

Politisch möchte ich zusammen mit allen Rösratherinnen und Rösrathern unserer Stadt weiterentwickeln. Wir benötigen neue und bessere Instrumente, um die Bürgerinnen und Bürger früher und stärker in Entscheidungsprozesse einzubeziehen. Dies gilt zum Beispiel nicht nur für die Fragen der Stadtentwicklung, sondern auch für die Anpassung Rösraths an die Anforderungen des ökologischen und demographischen Wandels. So ist eins meiner Ziele, dass alle Rösratherinnen und Rösrather ihre Heimat auch weiterhin in unserer Stadt finden werden, sei es durch barrierefreien Wohnraum in der Nähe der Ortzentren, durch bevorzugte Vergabe von Bauplätzen an junge Rösrather Familien oder durch eine Stärkung des öffentlich geförderten Wohnungsbaus.

Herzlichst
Ihr Dirk Mau